Blaulicht

Feuerwehreinsatz: Wirtschaftsgebäude stand in Vollbrand

Zu einem Wirtschaftsgebäudebrand in Eppersdorf bei Brückl wurden gestern Abend acht Freiwillige Feuerwehren aus drei Bezirken alarmiert. Nach rund zweieinhalb Stunden konnte „Brand aus“ gegeben werden. Laut Auskunft der anwesenden Polizei wurden glücklicherweise weder Menschen noch Tiere bei dem Brand verletzt.

Der 65 Jahre alte Hofbesitzer bemerkte gegen 22:15 Uhr die Flammen von seinem Wohnhaus aus und wählte umgehend den Notruf der Feuerwehr. Beim Eintreffen der Wehren mit insgesamt 26 Löschfahrzeugen und 135 Mann, stand das Gebäude bereits in Vollbrand.

Durch den raschen Löscheinsatz konnte ein Übergreifen der Flammen auf die angrenzenden Gebäude verhindert werden. Gegen 1 Uhr nachts konnte „Brand aus“ gegeben werden. Die Feuerwehr St. Filippen führt die Brandwache durch.

Im Brandobjekt befanden sich eine Maistrocknungsanlage, ein Traktor, gelagerte Möbel und verschiedenen landwirtschaftliche Geräte, die den Flammen zum Opfer fielen. Die Schadenshöhe sowie die Brandursache sind derzeit nicht bekannt.

Im Brandeinsatz standen:

  • Feuerwehr St. Filippen
  • Feuerwehr Brückl
  • Feuerwehr Pischeldorf
  • Feuerwehr Klein St. Veit
  • Feuerwehr St. Michael ob der Gurk
  • Feuerwehr Völkermarkt
  • Feuerwehr Poggersdorf
  • Feuerwehr St. Veit an der Glan

Quelle: LPD Kärnten