Bleiburg

Grablach: 27-Jähriger wollte mit gefälschten Dokumente nach Kärnten einreisen

Am gestrigen Dienstag, den 16. November, versuchte ein 27 Jahre alter Mann aus Slowenien beim Grenzübergang Grablach mit gefälschten Dokumenten nach Kärnten einzureisen. Im Nachhinein betrachtet, keine gute Idee.

Gegen 17:15 Uhr wurde der 27-jährige Slowene beim Grenzübergang Grablach einer Einreisekontrolle unterzogen. Dabei wies sich der slowenische Staatsbürger mit einem ärztlichen COVID-19 Genesungs-Zertifikat und einem slowenischen Laborbefund über die Testung von COVID-19 Antikörper aus. Im Zuge der Dokumentenkontrolle wurde festgestellt, dass beide Dokumente gefälscht sind.

Der Mann ist geständig, die beiden Formblätter aus dem Internet heruntergeladen und mit seinen Daten befüllt zu haben. Er benötigt diese Dokumente, um keine Probleme bei der Einreise nach Österreich zu haben. Der Slowene wird nach Abschluss der Erhebungen der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

Quelle LPD Kärnten/ PI Grablach FGP