Blaulicht

1.300 Geschwindigkeitsübertretungen bei Schwerpunktkontrolle der Polizei

Am Dienstag, den 7. Dezember, wurden in ganz Kärnten seitens der Polizei im Auftrag der Landesverkehrsabteilung Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt

Dabei wurden rund 1.300 Geschwindigkeitsübertretungen festgestellt. In vier Fällen wurde den Fahrzeuglenkern der Führerschein vorläufig abgenommen.

Außerdem kam es zu 244 Anzeigen wegen sonstiger verkehrsrechtlicher Übertretungen, vier Anzeigen aufgrund von Alkoholisierung und 15 Anzeigen wegen Missachtens der COVID Schutzmaßnahmen.

Quelle: LPD Kärnten