Blaulicht

15 Führerscheine bei Schwerpunktkontrollen abgenommen

Am gestrigen 20. Dezember fanden unter der Federführung der Landesverkehrsabteilung wieder kärntenweit verkehrsrechtliche Schwerpunktkontrollen statt.

Besonderes Augenmerk wurde dabei auf Alkohol im Straßenverkehr gelegt. In diesem Zusammenhang wurden hierbei 17 Übertretungen festgestellt, in 15 Fällen wurde der Führerschein vorläufig abgenommen.

Weiters kam es zu 90 verkehrsrechtlichen Anzeigen, 142 Organmandaten wegen verkehrsrechtlicher Übertretungen und vier Anzeigen wegen Nichtbeachtens der COVID Schutzmaßnahmen.

Quelle: LPD Kärnten