Blaulicht

Schwerer sexueller Kindesmissbrauch: Völkermarkter zu 15 Jahren Haft verurteilt

Rückblick, Dezember 2020: Ein heftiger Fall von schwerem sexuellen Kindesmissbrauch beschäftigte damals die österreichische und deutsche Polizei sowie die Staatsanwaltschaft. Durch intensive Ermittlungen der Ermittlungskommission „Rose“ in Münster in enger Zusammenarbeit mit der bei der Staatsanwaltschaft Köln ansässigen ZAC, konnten am 2. und 4. Dezember zwei Männer in Kärnten festgenommen werden. Einer der beiden Personen, ein nun 45 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Völkermarkt, wurde am Dienstag, den 4. Jänner 2022, am Landesgericht Klagenfurt zu 15 Jahren Haft verurteilt.

Ermittlungen zu diesem Fall liefen schon länger. Kriminalbeamte in Münster entdeckten damals auf einem Handy eines bereits beschuldigten 27 Jahre alten Mannes aus Münster Bilder von Missbrauchshandlungen. Zu sehen waren dort ein unbekannter Mann und ein unbekannter Bub.

Den Ermittlern gelang es zusammen mit dem Landeskriminalamt Oberösterreich, sowohl den unbekannten Mann als auch das Kind zu identifizieren. Bei einem der Beschuldigten handelte es sich um den 45-jährigen Mann der dringend verdächtigt wurde, einen damals zehn Jahre alten Jungen aus seinem Bekanntenkreis in der Zeit von März bis Anfang Dezember 2020 mehrfach zum Großteil schwer sexuell missbraucht zu haben. Diese Missbrauchshandlungen soll er gefilmt und fotografiert haben, um sie dann in Chats, unter anderem mit dem 27-jährigen Deutschen, zu verbreiten.

Das Landgericht Klagenfurt hat am 4. Jänner den 45-Jährigen wegen des schweren sexuellen Missbrauchs an Kindern zu 15 Jahren Haft verurteilt. Weiters ordnete das Gericht die Einweisung des Mannes in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher an. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der heute 45-Jährige acht Kinder im Alter von sieben bis zehn Jahren missbraucht hatte. Der Prozess gegen den damals 24-jährigen Deutschen, der ebenfalls im Dezember 2020 in Kärnten festgenommen wurde, ist noch ausständig.

Quelle: VK24, Polizei Münster, Presseaussendung