Gallizien
3 Minuten Lesezeit

Gallizien

Gallizien plant Kindertagesstätte im Gemeindegebiet – Anmeldungen laufen!

In die alte Volksschule in Möchling soll wieder unbeschwertes Kinderlachen einkehren. Das wurde kürzlich bei einer Gemeinderatsitzung in Gallizien einstimmig beschlossen. Noch bis 14. März 2022 kann man die kleinsten GemeindebürgerInnen für die geplante Kindertagesstätte anmelden. Mehr Details bekam VK24 jedoch von Bürgermeister Hannes Mak. Im Herbst 2022, dem Beginn des neuen Kindergartenjahres, soll die…

In die alte Volksschule in Möchling soll wieder unbeschwertes Kinderlachen einkehren. Das wurde kürzlich bei einer Gemeinderatsitzung in Gallizien einstimmig beschlossen. Noch bis 14. März 2022 kann man die kleinsten GemeindebürgerInnen für die geplante Kindertagesstätte anmelden. Mehr Details bekam VK24 jedoch von Bürgermeister Hannes Mak.

Im Herbst 2022, dem Beginn des neuen Kindergartenjahres, soll die Kindertagesstätte in Möchling eröffnen. Zuvor wartet jedoch noch jede Menge Arbeit. Mit Beginn dieser Woche erhalten die Kleinkinder mit ihren Eltern aus der Gemeinde einen persönlichen Brief von Bürgermeister Hannes Mak. „Um die geplante Gruppe eröffnen zu können, brauchen wir mindestens zehn Anmeldungen“, erklärt Mak im Gespräch. Wie VK24 erfuhr, werden auch Anmeldungen aus anderen Gemeinden angenommen. Erst mit Erfüllung der Gruppenanzahl können die nächsten Schritte gesetzt werden.

Die Kosten für die Sanierung betragen rund 265.000 Euro ©leyrca

Gespräche werden momentan mit privaten Trägern wie dem Hilfswerk Kärnten, dem AVS Kärnten sowie dem Kindernest geführt. Wer schlussendlich das „Rennen“ machen wird, erfährt man Anfang April.

In diesem Zuge ist auch der Start der Umbauarbeiten der alten Volksschule Möchling geplant. „Das Gebäude muss sozusagen generalsaniert werden“, gibt der Bürgermeister zu verstehen. Die Rede ist nicht nur von der Erneuerung der Sanitäranlagen, der Heizung, der Elektrik, den Böden uvm., sondern auch vom Außenbereich wie dem Spielplatz, dem Parkplatz und der Umzäunung. Laut Auskunft soll auch der Haupteingang baulich versetzt werden. Kostenpunkt: 265.000 Euro.

Ein kurzer Blick in den Gartenbereich der alten Volksschule Möchling: Platz zum Spielen und toben ist definitiv vorhanden ©leyrca

Was wird mit dem „Kost-Nix-Laden“?

Seit einigen Jahren gibt es in der Volksschule Möchling den „Kost-NixLaden“ der von engagierten GemeindebürgerInnen mit viel Liebe geführt wurde. Coronabedingt wurde es leider auch um den „Kost-Nix-Laden“ ruhiger. Aber was passiert nun damit, Herr Bürgermeister? „Der Kost-Nix-Laden wird zwar während der Bauzeit nicht geöffnet werden, aber er bleibt im Gebäude, nur eben einen Stock höher.“ Der erste Stock soll auch weiterhin u.a. als Treffpunkt für heimische Vereine zu Verfügung stehen.

Interesse? Hier geht’s direkt zum Anmeldeformular für die neue Kindertagesstätte in Möchling.

Quelle: VK24, Interview BGM Mak

  • Online: 28.02.2022 - 10:45