Region fehlt
Carina Leyroutz
3 Minuten Lesezeit

Back to the roots: Von St. Jakob nach Australien und wieder zurück – mit ihrem Traum im Gepäck!

„Die Pandemie ist gerade für Kleinunternehmen oder Start Ups nicht einfach, aber wenn man eine Vision hat und an sich selbst glaubt, dann sind auch alle Hürden die sich in den Weg stellen zu meistern“, erzählt und Simone McPhee. Simone ist nicht nur kreativ veranlagt, sie interessiert sich auch für Spiritualität und Edelsteine. Die gebürtige…

Werbung

„Die Pandemie ist gerade für Kleinunternehmen oder Start Ups nicht einfach, aber wenn man eine Vision hat und an sich selbst glaubt, dann sind auch alle Hürden die sich in den Weg stellen zu meistern“, erzählt und Simone McPhee. Simone ist nicht nur kreativ veranlagt, sie interessiert sich auch für Spiritualität und Edelsteine. Die gebürtige Völkermarkterin zog es 2015 „der Liebe wegen“ nach Perth in Australien. Aber sie ist wieder zurück gekommen, zurück nach Hause. Aber nicht alleine…

Back to the roots, zu Deutsch „Zurück zu den Wurzeln“, hieß es im Mai 2021 für Simone McPhee. Die 29-Jährige ist in St. Jakob bei Haimburg aufgewachsenen. „2015 lernte ich meinen Mann kennen und zog dann zu ihm nach Perth, Australien. Er ist Neu Seeländer, doch lebte schon seit seinen Teenagerjahren in Perth. Als ich dann 2017 Mutter wurde, zog es mich wieder mehr in die Heimat und so kam ich im Mai 2021 wieder retour, mit Mann und Kinder im Gepäck“, erzählt Simone.

Noch in Australien verwirklichte Simone ihren großen Traum der Selbstständigkeit. „Ich verarbeite Edelsteine zu Schmuck, mache meine eigenen Edelstein Kerzen, Kristall-Sonnenfänger und hab auch schöne Edelsteindrusen, Türme und viele andere esoterische Produkte im Shop“, so die Unternehmerin. Jeden Monat verschickte Simone McPhee ein großes Paket mit Bestellungen zu ihrer Familie, die die Bestellungen dann an Simones KundInnen weiterleiteten. „Viele meiner FreundInnen und Bekannten von hier, bestellten meine Produkte als ich noch in Perth lebte und ich bin wirklich dankbar dafür, denn wir waren ja gerade mitten in der Corona Pandemie und so wusste ich, dass hier alles gut ankommt und erleichterte mir und meiner Familie sozusagen alles in Perth zurück zu lassen.“

Die Mama von zwei Mädchen hat schon in Australien ihren Traum verwirklicht! ©Simone McPhee

Dinge, die Simone McPhee am Herzen liegen…

„Mir ist wichtig, auch etwas an die Community zurück zu geben, so hab ich immer wieder Gewinnspiele und spende von jedem verkauften Produkt 1 Euro an Kindern in Not und gegen Sexhandel, da mir solche Themen am Herzen liegen und nicht ignoriert werden dürfen.“

Simone kann sich gut vorstellen zukünftig Workshops anzubieten in denen Interessierte mit ihr unter anderem Kerzen, Schmuck und Räucherwerk anfertigen können. „Ich denke, wenn man etwas mit Liebe und Freude macht und das dann auch auf andere übertragen kann, ist das das Schönste. Auch wenn es nicht immer einfach ist selbstständig zu sein, bin ich jeden Tag aufs Neue motiviert und dankbar“, so Simone abschließend.

Quelle: Interview Simone McPhee

Werbung
  • Online: 24.03.2022 - 13:37
  • Edit: 24.03.2022 - 13:47