Region fehlt
Carina Leyroutz
1 Minuten Lesezeit

Von Slowenien nach Kärnten: Sechs Drogenhändler festgenommen

Der Kärntner Polizei gelang es, aufgrund von monatelagen umfangreichen Ermittlungen, sechs Personen, bei denen der Verdacht von Drogenhandel bestand, festzunehmen. Die weiteren Ermittlungen zur Klärung des gegenständlichen Sachverhalts durch das Landeskriminalamt sind im Gange. Bereits seit Herbst 2021 wurden die Ermittlungen gegen mehrere Personen aus dem Raum Klagenfurt wegen des Verdachts der Einfuhr von Suchtmittel,…

Werbung

Der Kärntner Polizei gelang es, aufgrund von monatelagen umfangreichen Ermittlungen, sechs Personen, bei denen der Verdacht von Drogenhandel bestand, festzunehmen. Die weiteren Ermittlungen zur Klärung des gegenständlichen Sachverhalts durch das Landeskriminalamt sind im Gange.

Bereits seit Herbst 2021 wurden die Ermittlungen gegen mehrere Personen aus dem Raum Klagenfurt wegen des Verdachts der Einfuhr von Suchtmittel, insbesondere Kokain, in großen Mengen aus Slowenien nach Kärnten geführt. Diese Woche konnten in diesem Zusammenhang sechs Beschuldigte, ein 69-jähriger Kroate, ein 48-jähriger Klagenfurter, zwei Slowenen im Alter von 18 und 19 Jahre, sowie zwei 18-jährige Sloweninnen festgenommen werden.

Im Zuge der Festnahme konnten gut 650 Gramm Kokain, 60 Gramm Heroin und 240 Gramm Cannabisprodukte sichergestellt werden. Den Beschuldigten konnten im Tatzeitraum die Einfuhr und der Verkauf von mindestens knapp 12 Kilogramm Kokain und gut 350 Gramm Heroin im gesamten Bundesgebiet nachgewiesen werden, was einem Straßenverkaufswert von gut 500.000 Euro entspricht.

Weiters konnten in Kärnten bisher circa 30 Abnehmer ausgeforscht werden. Über den Kroaten, den Klagenfurter und die beiden männlichen Slowenen wurde mittlerweile die Untersuchungshaft verhängt. Ein weiterer Beschuldigter, der als Kurier fungierte, befindet sich derzeit in Italien in Auslieferungshaft.

Quelle: Landeskriminalamt Kärnten

Werbung
  • Online: 01.04.2022 - 11:07