Region fehlt
Carina Leyroutz
1 Minuten Lesezeit

Stundenlanger Einsatz für die Bezirksverkehrsgruppe Völkermarkt im Raum Bleiburg

Die Bezirksverkehrsgruppe Völkermarkt führte heute bei einer Schwerpunktaktion Schwerverkehrskontrollen im Raum Bleiburg durch. In der Zeit von 3 Uhr morgens bis 14 Uhr nachmittags wurden insgesamt 28 (Klein) Lkw von den sechs Beamten kontrolliert. Sie haben nicht nur spezielles Fachwissen, sie haben auch Augen wie ein Luchs und wissen auf was sie schauen müssen. Die…

Werbung

Die Bezirksverkehrsgruppe Völkermarkt führte heute bei einer Schwerpunktaktion Schwerverkehrskontrollen im Raum Bleiburg durch. In der Zeit von 3 Uhr morgens bis 14 Uhr nachmittags wurden insgesamt 28 (Klein) Lkw von den sechs Beamten kontrolliert.

Sie haben nicht nur spezielles Fachwissen, sie haben auch Augen wie ein Luchs und wissen auf was sie schauen müssen. Die sechs Beamten der Bezirksverkehrsgruppe hatten am heutigen Montag bei der Schwerpunktkontrolle einiges zu tun. Sämtliche Lkw wurden vor allem auf ihren technischen Zustand, ihre Ladesicherung und eine etwaige Überladung kontrolliert.

Die Kontrollen wurden auf der Lavamünder Straße (B80), der Lippitzbacher Straße (B80a), der Bleiburger Straße (B81) und der Packer Straße (B70) durchgeführt.

Resümee der Schwerpunktaktion:

  • Es wurden insgesamt 92 Anzeigen erstattet,
  • davon 88 Anzeigen nach dem Kraftfahrzeuggesetz und vier Anzeigen nach der Straßenverkehrsordnung.
  • Dabei konnten 18 schwere Mängel mit Gefahr im Verzug festgestellt werden.
  • Vier Kennzeichen mussten abgenommen werden
  • und 13 Fahrzeuglenker wurde die Weiterfahrt untersagt.
  • Es wurden insgesamt 13 Sicherheitsleistungen
  • und 25 Organmandate mit einem Gesamtbetrag von 20.200 Euro von der sechsköpfigen Bezirksverkehrsgruppe eingehoben.

Quelle:  BVD Völkermarkt

Werbung
  • Online: 04.04.2022 - 15:19