Globasnitz
Carina Leyroutz
2 Minuten Lesezeit

Weil Musik verbindet

Geschwisterpaar aus Globasnitz geben Benefizkonzert

Die aus Globasnitz stammenden und in Wien lebenden Schwestern Mira und Sara Gregorič geben als Duo Sonoma am kommenden Sonntag in der Caritas-Werkstatt Florian in Globasnitz ein Benefizkonzert. Dabei werden auch Windlichter, die die Künstlerin Nežika Novak mit KlientInnen der Einrichtung geschaffen hat, verkauft. Der gesamte Erlös geht an die Ukraine-Hilfe der Caritas.

Werbung

Wenn die Gitarristin Sara Gregorič und Violinistin Mira Gregorič am 8. Mai um 17 Uhr in der Caritas-Werkstatt Florian in Globasnitz ihre im Lockdown entstandene CD „I“ („Eins“) präsentieren, erwartet die BesucherInnen ein musikalischer Spaziergang zwischen Klassik, Folklore und Jazzelementen, bei dem auch die Kärntner Volksmusik grüßt. Die Schwestern – beide Pädagoginnen –, die bereits im Volksschulalter begonnen haben, gemeinsam Musik zu machen – oft auch mit ihrem Vater, dem klassischen Gitarristen und Pädagogen Janez Gregorič – treten bei diesem „Heimspiel“ zugunsten der Ukraine-Hilfe der Caritas Kärnten auf. Sie lassen voller Klang Gitarre und Violine wider den Krieg im Herzen Europas erklingen. Auch die Künstlerinnen Nežika A. Novak und Barbara Möseneder-Köchl stellen sich in den Dienst der guten Sache, indem sie Werke spenden, die Hauptgewinn der Tombola sind.

Handgefertigte Friedenslichter

Der slowenische Kulturverein Globasnitz/SKD Globasnica hatte Bedürfnis und Idee, sich für die Menschen, die im Krieg unfassbares Leid erfahren, zu engagieren. Obfrau Maria Markitz: „Das Leid der Menschen geht uns allen sehr nahe. Wir wollen mit dem Konzert ein Zeichen gegen den Krieg setzen und mit unseren Möglichkeiten helfen. Das Glück, das wir beim Musikgenuss spüren, wünschen wir auch den vom Krieg betroffenen Menschen.“ Der SKD Globasnica veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Caritas:Team Lebensgestaltung am Muttertag den Benefizabend, bei dem auch Kunsthandwerk aus der Werkstatt Florian verkauft wird.

Blick in die Caritas-Werkstatt Florian ©Gregoric

Künstlerin Novak hat dafür mit sechs KlientIinnen schöne Windlichter aus Ton, quasi Friedenslichter, geschaffen. „Der Kreativtag mit Frau Novak war für uns alle lehrreich und interessant. Wir haben eine neue Methode des Töpferns kennengelernt“, erzählt Diplomsozialbetreuerin Nadine Reiber, die im Tonatelier der Caritas-Einrichtung Menschen mit Behinderung beim Entstehen individueller Werke unterstützt.

Caritasdirektor Ernst Sandriesser freut sich über das Engagement zugunsten der Ukraine-Hilfe der Caritas: „Die Musik motiviert uns, unser Herz für die Not zu öffnen. Jeder kann einen Beitrag leisten und jeder noch so kleine Beitrag zählt und hilft den betroffenen Menschen. Ein herzliches vergelt´s Gott allen UnterstützerInnen!“

Werbung
  • Online: 04.05.2022 - 09:04