Feistritz ob Bleiburg
2 Minuten Lesezeit

8. Blaulicht-Skimeisterschaften

Blaulichtorganisationen zeigten auf der Petzen ihr sportliches Können

Am 24. Februar 2023 fanden auf der Petzen die 8. Blaulicht-Skimeisterschaften statt. Über 100 Personen von Bundesheer, Rettung, Polizei, Feuerwehr über Bergrettung, Bergwacht, Wasserrettung, Bezirkshauptmannschaften und Justiz waren mit dabei.

Veranstaltet wurde die Blaulicht-Skimeisterschaft vom Bezirkspolizeikommando Völkermarkt mit Oberstleutnant Klaus Innerwinkler und Bezirkssportwart Kontrollinspektor Günther Kazianka. Das Rennkomitee stellte der SC Petzen mit Obmann Hermann Innerwinkler.

Top motiviert: Auch das Österreichischen Bundesheer war vertreten ©Varh-Tropper

Die Blaulicht-Skimeisterschaft wurde in Form eines Riesentorlaufes am Siebenhüttenhang durchgeführt. Zudem gab es einen Mannschaftsbewerb, bei dem drei Personen aus jeder Organisation einen Riesentorlauf mit Staffelübergabe, eine 30 Meter weite Schneeschuhwanderung mit Staffelübergabe und eine Bobfahrt ins Ziel absolvierten.

Tolle Stimmung bei den 8. Blaulicht-Skimeisterschaften am gestrigen Freitag ©Varh-Tropper

Bei der Siegerehrung vor Ort war auch Sportreferent LH Peter Kaiser. Er dankte allen Anwesenden Blaulichtorganisationen für ihre engagierte berufliche Tätigkeit: „Ich bin stolz darauf, dass wir solche Frauen und Männer in unseren Blaulichtorganisationen, beim Bundesheer, in den Institutionen und bei den Behörden haben. Danke für alles, was ihr tagtäglich für die Gesellschaft und unser Land leistet und Gratulation zu euren tollen sportlichen Leistungen.“

Polizeikommandant Günther Kazianka, Oberstleutnant Klaus Innerwinkler, LH Peter Kaiser, Obmann SV Petzen Hermann Innerwinkler und Michael Müller vom SV Petzen ©Varh-Tropper

Seinen Dank an das Organisationsteam und die Teilnehmenden richtete auch der Bürgermeister von Feistritz ob Bleiburg, Hermann Srienz. In Vertretung des Völkermarkter Bezirkshauptmannes Gert-Andre Klösch bedankte sich Adalbert Janesch: „Bei der Blaulicht-Skimeisterschaft geht es nicht nur um das Sportliche, sondern auch um den Austausch. Wenn man sich persönlich kennt, erleichtert das die Zusammenarbeit wesentlich.“

Auch Bürgermeister Hermann Srienz war gestern vor Ort ©Varh-Tropper
  • Online: 25.02.2023 - 09:49