Kärnten
2 Minuten Lesezeit

Skigebiet St. Oswald

Suchaktion nach vermissten 19-jährigen Skifahrer

Nachdem eine sechsköpfige Gruppe einen lustigen Skitag in St. Oswald verbrachte, endete der Abend anders als geplant. Die Polizei aus Bad Kleinkirchheim schilderte den Vorfall wie folgt:

Werbung

Um 22:20 Uhr kontaktierte ein 20-jähriger Mann aus Völkermarkt die Polizei und gab an, dass er seit 19:36 Uhr keinen Kontakt mehr zu seinem 19-jährigen Freund habe. Dieser sei ein Mitglied einer sechsköpfigen Freundesgruppe, welche gestern einen Skitag im Skigebiet St. Oswald verbrachten.

Laut Auskunft des 20-Jährigen hatte die Gruppe gegen 18:30 Uhr die Weltcup Poldl Hütte verlassen und sind danach mit den Skiern ins Tal gefahren. Lediglich der 19-Jährige verblieb in der Hütte und wollte später nachkommen. „Um 19:36 teilte er telefonisch mit, jetzt von der Hütte loszufahren. Er wisse aber nicht genau wohin. Danach brach der Kontakt ab. Der 19-Jährige war telefonisch nicht erreichbar und nirgends aufzufinden, weshalb diese die Polizei verständigten“, schilderten die Beamten.

Erste Suche durch Polizeihubschrauber erfolglos

In Zuge der Sachverhaltsklärung gab ein Pistenraupenfahrer an, dass er um 20 Uhr einen Skifahrer im Bereich der Spitzeckbahn Talstation gesehen hätte. Eine Handy-Trackfunkion zeigte als letzten Standort ca. 200 m talwärts der Spitzeck Talstation an. Es wurde der Polizeihubschrauber FLIR hinzugezogen, der gemeinsam mit einer Pistenraupe die Brunnach Abfahrt absuchte. Die Suche verlief jedoch ergebnislos.

Person konnte auf Parkplatz gefunden werden

Heute, kurz vor 00:30 Uhr, teilte der 20-Jährige schließlich mit, dass sie den 19-Jährigen auf einem Parkplatz in der Nähe der Unterkunft in St. Oswald aufgefunden hätten. Dieser konnte durch die Beamten wenige Minuten später unverletzt auf dem dortigen Parkplatz angetroffen werden. Der 19-Jährige ging laut eigenen Angaben irrtümlich zur falschen Hütte und verirrte sich im dortigen Resort. Er verlor sein Mobiltelefon im Zuge der Abfahrt, wodurch eine Verständigung seiner Freunde nicht möglich war.

Werbung
  • Online: 28.01.2024 - 08:24