Eberndorf
1 Minuten Lesezeit

Wiedereröffnung wird sich verzögern

Wassereintritt: Schäden an Kärntner Sparkasse-Filiale größer als erwartet

Nach einem Wasserschaden - bedingt durch die starken Regenfälle im Sommer 2023 - in der Kärntner Sparkasse-Filiale in Eberndorf, ist der Schaden größer als zuvor angenommen.

Nachhaltige Schäden haben die sommerlichen Hochwasser im Jahr 2023 bei der Kärntner Sparkasse Eberndorf hinterlassen. Nach anfänglichen Bemühungen, die Schäden neben dem Filialbetrieb zu beheben, musste Mitte Dezember die Filiale vorübergehend geschlossen werden.

Die Schäden am Gebäude, in dem die Kärntner Sparkasse eingemietet ist, sind größer als erwartet. Die Sanierung wird deutlich länger dauern, als ursprünglich angenommen. Gemeinsam mit ihrer Vermieterin arbeitet die Kärntner Sparkasse derzeit mit Hochdruck an einer schnellen und guten Lösung für die betroffenen Kunden und den Mitarbeitern.

„Für unsere Kundinnen und Kunden und für unser Team in Eberndorf ist das eine äußerst unangenehme Situation. Derzeit arbeiten wir gemeinsam mit unserer Vermieterin mit Hochdruck an der bestmöglichen Lösung, um unseren Kundinnen und Kunden schnellstmöglich wieder alle gewohnten Services vor Ort in Eberndorf anbieten zu können.“ so Kärntner Sparkasse Retail-Vorstand Michael Koren, der die Angelegenheit zur Chefsache erklärt hat.

Bis zur Fertigstellung der Ausweichfiliale können alle Kunden auf die Filialen Völkermarkt und Bleiburg ausweichen.

  • Online: 02.02.2024 - 12:25