St. Kanzian am Klopeiner See
1 Minuten Lesezeit

Kurz vorm Wochenende

St. Kanzian: Handfeste Auseinandersetzung auf Baustelle endete in Erdloch

Zu einer Rauferei kam es am 24. Mai auf einer Baustelle im Gemeindegebiet von St. Kanzian. Zwei Männer mussten im Anschluss vom Rettungsdienst in das Klinikum Klagenfurt gebracht werden.

Werbung

Am Freitagabend, gegen 19 Uhr, erstattete ein 39-jähriger Kraftfahrer über Notruf die Anzeige, dass er auf einer Baustelle in der Gemeinde St. Kanzian geschlagen wurde. Beim Eintreffen der Polizeistreife konnte bei dem Kraftfahrer eine Kopfverletzungen wahrgenommen werden.

Streit eskalierte

„Im Zuge der Erhebungen stellte sich heraus, dass der Kraftfahrer seinen Betonmischwagen zum Reinigen rückwärts zu einer sogenannten Kinette lenkte und diesen dort auswaschen wollte. Da dieser Platz, laut einem 48-jährigem Arbeiter aus dem Bezirk Wolfsberg nicht dafür vorgesehen sei, brach zwischen den beiden ein heftiger Streit aus, bei welchem beide handgreiflich wurden und in ein Erdloch fielen“, schildert die Polizei.

Als dies ein 34-jähriger Polier aus Klagenfurt und ein 40-jähriger Kraftwagenfahrer aus der Gemeinde Ferlach wahrnahmen, eilten die beiden hinzu, um die Eskalation zu beruhigen. Im Erdloch kam es zu einem Handgemenge zwischen allen vier Beteiligten, wobei drei von vier Männer unbestimmten Grades verletzt wurden.

Der 39-jährige Kraftfahrer aus Klagenfurt und der 48-jährige Arbeiter aus dem Bezirk Wolfsberg wurden vom Rettungsdienst in das Klinikum Klagenfurt gebracht.

Werbung
  • Online: 26.05.2024 - 06:19