Kärnten
2 Minuten Lesezeit

Mehrere Vorfälle gemeldet

Mit Airsoft-Pistole aus Auto geschossen: Alle Opfer verständigten die Polizei

Nachdem am Samstagnachmittag und -abend mehrere Personen bei der Polizei anzeigten, dass sie aus einem Pkw mit Airsoft-Waffen beschossen wurden, wurde vorerst nach einem Unbekannten gefahndet. Das Blatt wendete sich.

Werbung

Gestern, kurz vor 17 Uhr, wurden drei Teenager auf einem Gehweg im Bereich von Ebenthal aus einem vorbeifahrenden Auto mit Airsoft-Waffen mehrfach beschossen. Der Pkw flüchtete in Richtung Gewerbezone Niederdorf. „Die drei Opfer konnten keine konkreten Angaben zu den Tätern machen. Durch die Schüsse entstanden Hautrötungen an Händen, Beinen und dem Rücken“, so Polizeibeamte der PI Ebenthal.

Nächstes Opfer: 47-jährige Frau aus Krumpendorf

Um 19:48Uhr fuhr eine 47-jährige Frau aus Krumpendorf mit ihrem Fahrrad in Krumpendorf. „Als ein Pkw mit einem knatternden Geräusch an ihr vorbeifuhr, verspürte sie plötzlich Schmerzen im Rückenbereich. Zu Hause angekommen konnte sie im Rückenbereich eine kreisförmige Rötung erkennen. Das Opfer vermutete, dass auch sie von dem vorbeifahrenden Auto mit einer Softgun beschossen wurde“, so Polizeibeamte der PI Krumpendorf.

Weiter Vorfall in Klagenfurt

Kurz vor 20 Uhr ereignete sich erneut ein Vorfall mit einer Airsoft-Pistole. Eine 20-jährige Klagenfurterin fuhr mit dem Auto ihrer Mutter in Klagenfurt auf der Villacher Straße stadteinwärts, als plötzlich mit einer Softgun auf ihre Frontscheibe geschossen wurde. Durch das Geschoss entstand eine Abplatzung auf der Windschutzscheibe.

Laut Auskunft von Polizeibeamte der PI Villacherstraße konnte die 20-Jährige sich das Kennzeichen des Fahrzeuglenkers notieren und erstattete Anzeige. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt.

Täter ausgeforscht

Der Täter konnte ausgeforscht werden und er war bzgl. des Vorfalles in Klagefurt, Villacherstraße geständig. Gegen ihn wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Weitere Ermittlungen werden geführt und nach Abschluss der Ermittlungen wird Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Klagenfurt getätigt. Bei dem Täter handelt es sich um einen 20-jährigen Mann aus dem Bezirk Völkermarkt.

Ob der 20-järige Völkermarkter auch für die anderen Softgun-Vorfälle in Ebenthal und Krumpendorf verantwortlich ist, werden entsprechende polizeiliche Ermittlungen zeigen.

Werbung
  • Online: 09.06.2024 - 05:10