St. Kanzian am Klopeiner See
1 Minuten Lesezeit

Tolle Jungs!

Brüder aus St. Kanzian spenden ihre Haare für einen guten Zweck

Leon und Laurell Hardank aus St. Kanzian haben bereits zum zweiten Mal ihre Haare wachsen lassen, um sie für einen guten Zweck zu spenden. Die beiden Brüder möchten einem erkrankten Kind mit einer Perücke ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Rückblick: Schon vor fünfeinhalb Jahren haben Leon und Laurell Hardank ihre langen Haare an den Verein „Die Haarspender“ gespendet. „Bereits auf dem Nachhauseweg vom Friseur beschlossen sie, diese Aktion zu wiederholen. Mit einem Handschlag wurde die Abmachung besiegelt“, schildert ihre Mama, Stephanie Hardank.

Sie wollen erkrankten Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern

Kurz vor Ferienbeginn war es dann endlich wieder so weit. Der bekannte Friseurmeister Markus Assel nahm sich erneut der Haarpracht von Leon (10)und Laurell (12)an. Er band ihnen Zöpfe und schnitt diese ab.

Trotz ihres jungen Alters wissen sie, dass Haare nur etwas Optisches sind und das Innere eines Menschen viel mehr zählt.

Stephanie Hardank, Mutter von Leon und Laurell

Die gelockten Haare mit einer stolzen Länge von über 60 cm werden per Post an den Verein „Die Haarspender“ nach Wien geschickt.

Ihre Mutter Stephanie wünscht sich für ihre Söhne, dass sie ihr großes Herz für immer behalten. Die berührende Geste der Brüder zeigt, wie viel Mitgefühl und Großzügigkeit in ihnen steckt.

Laurell, Leon und Markus Assel ©Privat
  • Online: 08.07.2024 - 08:51