featured image

Achtung! Derzeit keine Rauchmelder-Betrüger.

Da könnt‘s brenzlig werden…  haben sich viele gedacht und schon wurde die Warnung des Kärntner Landesfeuerwehrverbandes eifrig auf Sozialen Plattformen geteilt und weitererzählt. Auf dem Informationsschreiben ist zu lesen, dass sich Vorfälle häufen bei denen Personen versuchen hauptsächlich in privaten Haushalten und angeblich im Auftrag der Feuerwehr Rauchwarnmelder zu kontrollieren. Was jedoch ein Schwindel sei und dass die Feuerwehr keinesfalls derartige Kontrollen vornehme.

Wie 5min.at jetzt aufzeigt, handelt es sich dabei zum Glück um keinen aktuellen Fall. „Diese Information ist bedauerlicherweise auf einen alten Facebook Eintrag aus dem Jahre 2014 zurückzuführen, der nunmehr durch einen User geteilt wurde und damit die aktuelle Diskussion ausgelöst hat“, wird Oberbrandrat Ing. Oskar Grabner vom Landesfeuerwehrverband im 5min-Artikel zitiert.

Auch wer die Kontrollen wirklich durchführt, wird hier erklärt. Rauchfangkehrer im Zuge der Feuerbeschau zum Beispiel.

Artikel teilen:

Geschrieben am: 24.01.2018 13:57 Uhr

  • 175 Views