featured image

Libelle FLIR auf Suchaktion nach Grazer Wanderer

In den heutigen Morgenstunden, gegen 7 Uhr, brach ein 48-jähriger Mann aus Graz von Jerischach, Gemeinde Sittersdorf, zu einer Wanderung über die Grafensteiner Alm in Richtung Hochobir auf.

Um 8:45 Uhr erhielt seine Gattin von ihm eine SMS mit den Koordinaten seines Standortes und dem Text „Brauche Hilfe“.  Sie verständigte daraufhin die Polizei, welche die Rettungskräfte alarmierte.

Der Polizeihubschrauber Libelle „FLIR“ startete zu einem Suchflug im Bereich Altberg – Hochobir und konnte den Mann um 11:40 Uhr unversehrt bei der Eisenkappler Hütte antreffen. Der Notruf wurde unabsichtlich – und vom Wanderer unbemerkt – durch das auf seinem Handy installierte Notrufprogramm abgesetzt.

Artikel teilen:

Geschrieben am: 3.07.2019 14:12 Uhr

  • Quelle: LPD
  • 824 Views