featured image

Auf den Spuren eines Mörders…

Griffen

„Im Spätsommer 1941 wurden im Wölfnitzgraben bei Griffen und Töllerberg bei St. Margarethen/Völkermarkt  zwei Gräueltaten verübt, die aufgrund ihrer Tragik rund um die Ermordung von neun Menschen österreichweites Aufsehen erregten und die Bevölkerung im Kärntner Unterland in Angst und Schrecken versetzten“, steht auf dem Klapptext des Buches „Die Bluttaten von Franz P.“ geschrieben. Und weiter: „In diesem Buch werden die Tathintergründe und Tathergänge sowie die Folgen der dramatischen Handlungen des Einzeltäters geschildert“…

© Christian Scheucher

Rund 500 Personen, darunter auch Zeitzeugen und Verwandte der Opferfamilien, waren der Einladung zur Buchpräsentation von Valentin Hauser ins Kulturzentrum Griffen gefolgt.

Im Publikum saßen mitunter Bürgermeister Josef Müller, Nationalratsabgeordnete Angelika Kuss-Bergner, die Vizebürgermeister Josef Kanz und Ulrike Sauerschnig, die Gemeinderäte Thorsten Unterberger, Rene Kanz, Felix Kupferschmied, Reinhard Pasterk und Claudia K. Draxler sowie SV Raika Griffen Obmann Christian Scheucher.

Artikel teilen:

Geschrieben am: 12.03.2018 11:45 Uhr

  • 57 Views