featured image

UPDATE: Tödlicher Arbeitsunfall

Völkermarkt

Am 9. April 2018 gegen 8 Uhr waren auf einer Baustelle in Völkermarkt fünf Arbeiter einer Baufirma mit dem Verlegen von Fertigteilelementen beschäftigt, als es beim Hochheben eines Deckenteilelementes beim Baudrehkran zum Bruch von Verbindungelementen kam, wodurch sich der Ausleger des Kranes seitlich verdrehte und zu Boden stürzte.

Ein im Inneren der Baustelle mit Unterstellarbeiten beschäftigter, 27-jähriger Mann aus Feldkirchen wurde vom herabfallenden Kranausleger getroffen und erlitt dabei tödliche Verletzungen. Ein weiterer Arbeiter, ein 43-jähriger Mann aus Velden, der sich in der Nähe aufhielt, wurde von einem Bauteil gestreift und unbestimmten Grades verletzt. Er wurde nach medizinischer Erstversorgung vom Roten Kreuz in das UKH Klagenfurt eingeliefert. Seitens der Staatsanwaltschaft Klagenfurt wurde zur Klärung der Unfallursache ein Sachverständiger bestellt, die relevanten Teile des Krans wurden sichergestellt.

Vor Ort waren unter anderen Bezirkshauptmann Gert André Klösch, die Exekutive mit Kriminalreferent Rudolf Stiff und die alarmierten Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Völkermarkt.

Zurzeit befinden sich mehrere Behörden und Einsatzorganisationen vor Ort © Erich Varh
Ein Kranfahrzeug zur Bergung des Kranes wurde angefordert © Erich Varh

Artikel teilen:

Geschrieben am: 9.04.2018 10:40 Uhr

  • 1187 Views