featured image

Ermittlungserfolg nach ungeklärtem Autobrand

Eberndorf

Nach polizeilichen Ermittlungen im Zuge eines Autobrandes in der Gemeinde Eberndorf, konnten nun zwei junge Männern aus dem Bezirk Völkermarkt ausgeforscht werden. 

Rückblick

Am 1. April wurde auf einem Feldweg ein brennendes Auto, welches zuvor einem 64-Jährigen Klagenfurter gestohlen wurde, von 40 Mann der Feuerwehrenn Altendorf, Miklauzhof und Rückersdorf gelöscht. Zum Fahrzeugdiebstahl und der Brandursache wurde vom Polizeiposten Eberndorf weitere Ermittlungen geführt.

Ermittlungen führten ins Drogen-Milieu

Es konnten nun ein 17-Jähriger und ein 19-Jähriger ausgeforscht werden, welche zum damaligen Zeitpunkt den PKW stahlen und in Brand setzten. Bei der Einvernahme gaben beide Männer an, dass sie kurz vor der Inbetriebnahme des Autos Ecstasy und Kokain konsumiert hatten. Der 19-Jährige bestätigte, ohne Lenkberechtigung, den PKW gefahren zu haben und wurde diesbezüglich bei der Bezirkshauptmannschaft angezeigt. Bei einer Hausdurchsuchung des 19-Jährigen, am 5. September, wurden mehrere Gramm Cannabiskraut, Suchtgiftutensilien und ein gestohlenes PKW Wunschkennzeichen sichergestellt. Beide Täter werden bei der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

Dem 64-jährigen PKW Besitzer entstand ein Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro. 

Artikel teilen:

Geschrieben am: 6.09.2018 13:54 Uhr

  • 606 Views