featured image

Der Kühnsdorfer Kirchtag

Eberndorf

Dieses Jahr wurde der  Kühnsdorfer Kirchtag von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kühnsdorf veranstaltet. Anlässlich zum Kirchtag wurde der neue Zubau vom Rüsthaus feierlich eröffnet. 

Nach dem Gottesdienst, zelebriert von Pfarrer Johann Skuk, begann der Festakt mit mehreren Ehrungen, unter anderem wurde Fernando Colazzo für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr ausgezeichnet. Im Anschluss wurde der neue Rüsthauszubau und dessen Fassade, die ein Kunstwerk von Gudrun Zikulnig schmückt, geweiht. Unter die Gäste mischten sich unter anderem Bürgermeister Gottfried Wedenig, Vizebürgermeister Wolfgang Stefitz, GR Wolfgang Tischler, Altbürgermeister Josef „Pepe“ Pfeifer, GV der VP Friedrich Wintschnig , GV der TEAMK Mag. Stefan Kramer, GV der FPÖ Kajetan Glantschnig, Bezirksfeuerwehrkommandant Helmut Blazej sowie die Kühnsdorfer Goldhaubenfrauen.

Gesanglich umrahmt wurde das Fest vom gemischten Chor Kühnsdorf unter der Leitung von Walter Skoff. Beim Frühshoppen zeigte die Marktkapelle Eberndorf Kühnsdorf ihr Können und in den Abendstunden sorgte die Musikgruppe „HIT-Mix“ für Stimmung im Zelt. 

Heute, am 10. September ab 18 Uhr, lädt die Feuerwehr Kühnsdorf dann zum Nachkirchtag mit Sauerer Suppe. Bei freiem Eintritt sorgen „Die Wörtherseer“ für zünftige Unterhaltung.

Artikel teilen:

Geschrieben am: 10.09.2018 11:19 Uhr

  • 1306 Views