featured image

Keine Schließung im Winter

Bad Eisenkappel

Der Paulitschsattel, der Übergang zwischen Österreich und Slowenien im Bereich Bad Eisenkappel auf 1338 Meter Seehöhe, wird in diesem Winter befahrbar sein. Die offizielle Öffnung erfolgte heute, den 26. September, in Anwesenheit von Landeshauptmann Peter Kaiser, Straßenbaureferent Landesrat Martin Gruber und der Bürgermeisterin der slowenischen Gemeinde  Solčava, Katarina Prelesnik. Im Bereich des Grenzüberganges wurde heute ebenso die neue viersprachige „Willkommen in Kärnten“-Tafel aufgestellt.

Durch eine Initiative des wiederbelebten Gemeinsamen Komitees Kärnten-Slowenien wurde die Wintereröffnung des Paulitschsattels ermöglicht. Vor allem für Pendler ist die Verkehrsfreigabe im Winter eine enorme Erleichterung. 

„Wenn es einen sichtbaren Erfolg des Gemeinsamen Komitees Kärnten-Slowenien gibt, dann ist das die Entwicklung hier am Paulitschsattel. Diese Verbindung ist ein Symbol für das stetige Zusammenwachsen der Regionen Europas“ 
Landeshauptmann Peter Kaiser

 

Artikel teilen:

Geschrieben am: 26.09.2018 17:25 Uhr

  • 1239 Views