featured image

„Wenn’s weh tut, 1450“ – die telefonische Gesundheitsberatung ab 2019

Ab der zweiten Jahreshälfte 2019 wird in Kärnten das Projekt „Wenn’s weh tut, 1450“ gestartet. Eine telefonische Kundenberatung zum Thema Gesundheit. Das Pilotprojekt ist in Wien, Niederösterreich und Vorarlberg bereits am Laufen.

1450

Unter der Rufnummer 1450, die ohne Vorwahl aus allen Netzten erreichbar sein soll, erhält man am Telefon Empfehlungen, was man tun kann, wenn die Gesundheit plötzlich Sorgen macht. Die Leitung soll rund um die Uhr, an sieben Tagen die Woche besetzt werden. Es wird darauf hingewiesen das ein Anruf keinen Besuch beim Arzt ersetzt. 

Zahlen und Fakten

Die wohl bekanntesten telefonischen Beratungsstellen sind die Kinder- und Jugendberatungsstelle „Rat auf Draht„, die Telefonseelsorge und die Ö3-Kummernummer. 
Die Statistik der Telefonseelsorge im Jahr 2017 zählt 14.308 Anrufe. Die Frauenquote ist, mit 65%, deutlich höher als jene der männlichen Anrufer (35%).
Bei „Rat auf Draht“ gab es 2017 – 75.948 Anrufe. Im vergleich zum Jahr 2016 – einen Anstieg um 8166 Anrufe.

Artikel teilen:

Geschrieben am: 8.10.2018 07:28 Uhr

  • 1033 Views