Globasnitz
Carina Leyroutz
1 Minuten Lesezeit

Globasnitz

16 Feuerwehrfahrzeuge waren unterwegs nach Globasnitz

Acht Freiwillige Feuerwehren aus dem Bezirk absolvierten gestern Abend eine Abschnittsübung in der Gemeinde Globasnitz. Vorbereitet wurde das Szenario von Karl Pitschek, Kommandant der FF St. Stefan/Feuersberg. Um 19 Uhr trafen sich 115 Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner der Feuerwehren St. Stefan/Feuersberg, Globasnitz, Eberndorf, Kühnsdorf, Gablern, Edling, Peratschitzen und Stein im Jauntal zur Übung. Die Übung Bei…

Werbung

Acht Freiwillige Feuerwehren aus dem Bezirk absolvierten gestern Abend eine Abschnittsübung in der Gemeinde Globasnitz. Vorbereitet wurde das Szenario von Karl Pitschek, Kommandant der FF St. Stefan/Feuersberg.

Um 19 Uhr trafen sich 115 Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner der Feuerwehren St. Stefan/Feuersberg, Globasnitz, Eberndorf, Kühnsdorf, Gablern, Edling, Peratschitzen und Stein im Jauntal zur Übung.

Die Übung

Bei einem Zimmerei- und Sägewerkbetrieb war ein Brand ausgebrochen. In den Lager- und Betriebsräumen die unter anderem mit jede Menge Lackiermittel ausgestattet sind, waren auch mehrere Personen vermisst. Nach rund einer Stunde konnte der stellvertretende Kommandant Michael Vauče „Brand aus“ durchgeben.

Im Anschluss wurde den Freiwilligen Feuerwehren noch von OBI Benjamin Hanschitz samt Team eine kurze theoretische Einführung in Sachen „Brand bei verunfallten Elektroautos“ gegeben.

Die Freiwilligen Feuerwehren mit AFK Helmut Malle ©AFKDO Jauntal

Bei der Abschnittsübung der Gruppe Ost dabei waren Abschnittsfeuerwehrkommandant Helmut Malle mit seinem Stellvertreter Rudolf Kucher, der Leiter des Sachgebietes Funk und Einsatz vom Abschnitt Jauntal Paul Kowatsch und der Bürgermeister Bernhard Sadovnik.

Werbung
  • Online: 03.05.2019 - 09:18

Schreiben Sie einen Kommentar