featured image

Caritas startet Corona-Nothilfe in Kärnten

Caritasdirektor Ernst Sandriesser bittet die Bevölkerung in Zeiten der Corona-Krise um Solidarität und Spenden, um Menschen in Not in Kärnten wirksam helfen zu können.

Die Caritas Kärnten startet die Corona-Nothilfe, um jetzt Menschen in Not beizustehen – „jenen, die bereits vor der Krise in der Krise waren und jenen, die durch die Corona-Pandemie hineingeraten“, so Sandriesser. „Die Verbreitung des Virus bekämpfen wir mit 1,5 Meter Körperabstand, seine Folgen mit Zusammenhalt, Zuversicht und Solidarität.“ Ob mit Kindergärten, Pflegewohnhäusern oder Wohnhäusern für Menschen mit Behinderung: Die Caritas Kärnten hat viele systemerhaltende Aufgaben in der Gesellschaft. Sie hilft, berät, pflegt und betreut – auch und gerade jetzt.

Appell zu Zusammenhalt und Solidarität: Caritasdirektor Ernst Sandriesser © Caritas Kärnten

Menschen in finanzieller und seelischer Not erfahren Unterstützung und Hilfe in der Sozial- sowie Lebensberatung und in der Wohnungslosentagesstätte „Eggerheim“. Sandriesser erklärt: „Das Coronavirus samt Folgen bringt Mindestpensionist*innen, alte, pflegebedürftige Menschen, wohnungslose Menschen sowie Familien und Kinder in arge Bedrängnis. Aus vergangenen Krisen wissen wir, dass es immer die Schwächsten in unserer Gesellschaft am härtesten trifft! Helfen wir ihnen!“

Um Spenden wird gebeten

Alle weiteren Informationen zu Aktion „Corona-Nothilfe“ findet man auf der Homepage der Caritas Kärnten. Hier geht’s direkt zur Seite.

Artikel teilen:

Geschrieben am: 27.03.2020 11:46 Uhr

  • Quelle: Caritas Kärnten
  • 562 Views