Blaulicht

Regierung verkündete Lockerungen: Auch Feuerwehren sind davon betroffen

Gestern kündigte die Bundesregierung in ihrer Pressekonferenz weitere Lockerungen an. Auch bei den Freiwilligen Feuerwehren wird es diese geben. Aber wie werden die Lockerungen hier aussehen und wann treten sie in Kraft?

Wie der Österreichische Bundesfeuerwehrverband (ÖBFV) heute meldet, wurden nach der Lagebeurteilung durch die Landesfeuerwehrkommandanten in Abstimmung mit dem ÖBFV erste Lockerungen der momentan noch anhaltenden Beschränkungen für die Feuerwehren definiert.

Was wird möglich sein?

Ab 4. Mai ist es wieder erlaubt Übungen durchzuführen. An diesen dürfen aber nur zwischen zwei und fünf Feuerwehrmitglieder teilnehmen. Weiters muss es im Freien stattfinden und unter Einhaltung der allgemein gültigen Verhaltensmaßnahmen.

Weiters erklärt der ÖBFV, dass ab 15. Mai die Möglichkeit besteht, die Übungen auf Gruppenstärke auszuweiten.

Was ist weiterhin nicht möglich?

„Die Einschränkungen für Bewerbstrainings und -vorbereitungen sowie Veranstaltungen (Maibaumaufstellen, Florianifeiern etc.) bleiben aufrecht. Über weitere Details informieren die jeweiligen Landesfeuerwehrverbände individuell“, so der ÖBFV in seiner Aussendung.