Blaulicht

Rumänische Pflegerin als diebische Elster unterwegs

Eine 43-jährige rumänische Staatsbürgerin, die derzeit als Pflegerin in Kühnsdorf tätig ist, konnte nach Hinweisen von weiteren Polizeidienststellen des wiederholten Schmuckdiebstahls überführt werden.

In ihrem Zimmer, das sie derzeit bewohnt, konnte eine Toiletttasche mit 39 Schmuckstücken, unter anderem Uhren, Goldketten, Goldringe, Ohrstecker, unter einer Matratze versteckt vorgefunden werden. Elf der Schmuckstücke hatte sie einem Mann im Burgenland, wo sie zuvor vom 12. Oktober bis 11. November beschäftigt war, gestohlen. Eine Goldkette stammte von der Frau aus Kühnsdorf, die sie derzeit pflegt.

Frau wurde festgenommen

In Bezug auf die weitern Schmuckstücke werden noch Erhebungen seitens der Polizei geführt.

Die Frau wurde festgenommen und ins Polizeianhaltezentrum Klagenfurt eingeliefert, wo sie bis zur Erlassung eines Aufenthaltsverbots und ihre Abschiebung nach Rumänien in Haft bleibt.

Die Höhe des Schadens ist noch unbekannt, dürfte aber mehrere tausend Euro betragen.