Connect with us

Hi, what are you looking for?

Symbolfoto ©pixabay

Blaulicht

Schwerer sexueller Kindesmissbrauch: Polizei gibt Foto von Völkermarkter Täter frei

Im Rahmen einer gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Klagenfurt, der Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime Nordrhein-Westfalen (ZAC), der Landespolizeidirektion Oberösterreich und der Polizei Münster wurde im Dezember 2020 über die Festnahme eines 44 Jahre alten, aus dem Bezirk Völkermarkt stammenden, österreichischen Staatsangehörigen berichtet.

Der Völkermarkter (siehe Foto) steht im dringenden Verdacht, gemeinsam mit einem 24-jährigen deutschen Staatsangehörigen seit zumindest März 2019 bis Dezember 2020 zwei heute 10 Jahre und 9 Jahre alte Jungen zum Großteil schwer sexuell missbraucht zu haben.

©Polizei

Die diesbezüglichen Ermittlungen werden vom Landeskriminalamt Oberösterreich in Kooperation mit dem Landeskriminalamt Kärnten geführt und stehen diese im Zusammenhang mit einem großen Missbrauchskomplex in Münster/Deutschland.

Völkermarkter missbrauchte noch weitere Kinder

Durch die umfangreichen Ermittlungen konnte festgestellt werden, dass der Beschuldigte bereits im Jahr 2014 zwei damals etwa 8- bis 10-jährige, ebenfalls aus Kärnten stammende Buben, sexuell missbrauchte. Die Identitäten dieser Opfer konnten aber bisher noch nicht geklärt werden. Eines der beiden Opfer trägt jedenfalls den Vornamen „Lukas“.

Der Festgenommene, der sich in Untersuchungshaft befindet, war bereits mehrfach wegen einschlägiger Straftaten gerichtlich verurteilt worden und verbüßte bis 2010 eine mehrjährige Haftstrafe.

Bitte meldet euch!

Jene beiden bisher noch unbekannten Opfer werden ersucht, sich bei der Polizei zu melden. Überdies wird vermutet, dass der Beschuldigte seit seiner Haftentlassung im Jahre 2010 bis zu seiner Festnahme im Dezember 2020 über die inzwischen bekannten Fälle hinaus auch noch weitere ähnlich gelagerte Straftaten begangen haben könnte. Daher werden auch noch weitere mögliche Opfer und auch Zeugen, die Auskunft über Kontakte des Beschuldigten mit Minderjährigen und Unmündigen geben können, ersucht, sich zu melden.

Hinweise bitte an das Landeskriminalamt Oberösterreich unter 059133/40-3333.

Click to comment

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Das könnte dir auch gefallen

Leute

Das Lebensmittelgeschäft HOFER warnt seine Kunden vor der SODASTAR Glasflasche für den Wassersprudler. Das Produkt war österreichweit seit 20. Dezember 2018 in allen HOFER-Filialen...

Wirtschaft

Die Bundesregierung hielt gestern und heute ihre zweite Regierungsklausur ab. Im Mittelpunkt stehen weitere Maßnahmen, um die Folgen der COVID-19-Pandemie abzumildern. Unter anderem geht...

Aktuell

Wie soeben bei der öffentlichen Pressekonferenz verlautbart wurde, wird der nächste Schritt in Sachen Corona-Virus gesetzt. Für Schülerinnen und Schüler ab der 9. Schulstufe,...

Blaulicht

Der 1. August endete gestern Abend alles andere als prickelnd. Vom Bezirk St. Veit zog ein extremes Unwetter in den Bezirk Völkermarkt. Viele Gemeinden...

Copyright © 2021 powered by WordPress.