Blaulicht

Von Polizei überrascht: Alkoholisiert, unter Drogen, ohne Schein und gültigem Pickerl beschädigtes Auto auf Straße geparkt

Ein 24 Jahre alter Kärntner lief am Samstagabend in der Salzburger Elisabeth-Vorstadt beim Gang zu seinem Auto einer Zivilstreife der Polizei sprichwörtlich in die Arme. Diese wurden zufällig auf sein Fahrzeug aufmerksam, weil es mit laufendem Motor verkehrsbehindernd auf der Fahrbahn abgestellt war.

Die Beamten sicherten den PKW mit Hilfe des Blaulichtes ab, als der Kärntner zu seinem Fahrzeug zurückkam. Der 24-jährige Kärntner, der offensichtlich alkoholisiert war, gab an, dass er kurz zuvor an die dortige Gehsteigkante gefahren sei und das rechte Vorderrad dadurch stark beschädigte.

Dem nicht genug…

Bei dem Fahrzeug des Kärntners wurde seitens der Polizei eine abgelaufene Begutachtungsplakette festgestellt und an der Hinterachse waren lediglich Sommerreifen montiert. Ein durchgeführter Alkotest ergab beim Kärntner einen Wert von 1,56 Promille. Zudem verlief ein Drogentest positiv auf mehrere Substanzen, weshalb der Lenker dem Amtsarzt vorgeführt wurde, welcher eine Beeinträchtigung durch Suchtgift bestätigte.

Der Führerschein konnte dem 24-Jährigen nicht abgenommen werden, da ihm dieser bereits vor längerer Zeit entzogen worden war. Der PKW wurde durch einen Abschleppdienst vom Unfallort entfernt.

Quelle: Landespolizeidirektion Salzburg