Völkermarkt

Stadtgemeinde Völkermarkt setzt Impulse für den Arbeitsmarkt

Mit Beginn der Frühlingssaison mehren sich wieder die Arbeiten im Rahmen der Herstellungs- und Ausbesserungsarbeiten von Gemeindeobjekten und der vielen Grünanlagen im Gemeindegebiet von Völkermarkt. Auch die zahlreichen Kinderspielplätze müssen unter anderem wieder „fit“ gemacht werden. Im Zuge dieser Arbeiten ist es ein Anliegen von Bürgermeister Markus Lakounigg, Personen, die zur Zeit arbeitslos vorgemerkt sind, zumindest eine befristete Beschäftigungsmöglichkeit zu geben.

Bereits vor Ostern gab es deshalb ein Abstimmungsgespräch zwischen der Stadtgemeinde und dem AMS Völkermarkt. Insgesamt werden daher für den Bauhof, aber auch für die Grünanlagenbewirtschaftung, acht Personen aufgenommen, welche diese Woche bereits ihre Arbeit begonnen haben.

Hilfe beim Großprojekt Drauradweg

Ein Großprojekt liegt in der Begrünung des Drauradweges. Hier werden von den neuen MitarbeiterInnen die entsprechenden Einsäarbeiten durchgeführt. Die Möglichkeit seine beruflichen Erfahrungen und die persönlichen Ausbildungen einzusetzen, sieht der 1. Vizebürgermeister Peter Wedenig als große Chance – nicht nur um fit für den Arbeitsmarkt zu bleiben, sondern es gibt den Personen auch Perspektiven.

„Da sich im Laufe der Zeit immer wieder Änderungen im Personalstand der Gemeinde ergeben, beispielsweise durch Pensionierungen, ergeben sich auch Chancen für Personen, sich für diese Stellen zu bewerben“, ergänzt der Bürgermeister Markus Lakounigg. „Es ist auch eine gesellschaftliche Verantwortung gerade in Zeiten in der die Arbeitslosigkeit hoch ist, Überlegungen darüber anzustellen, wie auch eine Stadtgemeinde hier unterstützen kann“, so Lakounigg abschließend.

Quelle: Stadtgemeinde Völkermarkt/Lakounigg