Connect with us

Hi, what are you looking for?

Bleiburg

Museum Saisonstart 2021: Nach Liaunig folgt Werner Berg – die Highlights

Im Werner Berg Museum © Karlheinz Fess

Der Saisonstart 2021 liegt zum Greifen nahe. Das Museum Liaunig in der Gemeinde Neuhaus öffnet bereits kommenden Samstag und das Werner Berg Museum in Bleiburg zieht ab 1. Mai nach. Das sind die Highlights für die kommende Saison der beiden Museen.

Museum Liaunig

Das Museum Liaunig startet am 24. April. Die von Günther Holler-Schuster aus der Sammlung Liaunig kuratierte Hauptausstellung Tour de Force – Punkt, Linie, Farbe auf dem Weg durch die österreichische Kunst nach 1945“ setzt sich mit der Entwicklung der gestischen, informellen Traditionen in Österreich auseinander. In der groß angelegten Schau sind mehr als 200 Arbeiten von über 90 Künstlerinnen und Künstlern zu sehen.

„Tour de Force“ © Museum Liaunig

Den seit 2016 in der Sonderausstellungsreihe Alte Freunde vorgestellten KünstlerInnen ist Herbert Liaunig seit Beginn seiner Sammlungstätigkeit als Freund und Sammler zugetan. Die zu dieser Zeit entstandenen Freundschaften markieren die Anfänge und bilden die Basis der Sammlung Liaunig. 2021 wird die Serie mit wechselnden Retrospektive von Bruno Gironcoli (1936–2010) und Johann Julian Taupe (1954) fortgesetzt.

Im runden Skulpturendepot stehen die Werke des steirischen Bildhauers Gerhardt Moswitzer (1940–2013) im Mittelpunkt.

Blick aufs Museum ©Museum Liaunig

Als Kontrastprogramm zur zeitgenössischen Kunst verstehen sich die historischen Sammlungen: 2021 wird in den drei unterirdisch gelegenen Ausstellungsbereichen neben der bestehenden afrikanischen Schau „Das Gold der Akan“ und „Portraitminiaturen II“ erstmals der zweite Teil der Glas-Sammlung Liaunig präsentiert. Die Auswahl von mehr als 120 Exponaten gibt einen Überblick über die europäische Glasgeschichte beginnend in Venedig um 1500.

Werner Berg Museum

Die akutelle Ausstellung „doma/daheim – unterwegs zu den Kärntner Sloweninnen und Slowenen“ zeigt Porträts von Menschen, deren Sprache selbstverständlicher Bestandteil Kärntens ist. Sie „vor den Vorhang zu holen“ ist Ziel der Gegenüberstellung von Werken der Fotokunst Karlheinz Fessls mit vielen Ölbildern und Holzschnitten Werner Bergs. Multimedial präsentiert ergibt die Fülle der Einzeldarstellungen ein vielfältiges Gesamtbild.

„doma/daheim“ ©Werner Berg Museum Bleiburg

So wird die Ausstellung zur logischen Fortsetzung der äußerst erfolgreichen Präsentation „Manfred Deix trifft Werner Berg“ und ist wieder Teil der vielen pandemiebedingt auch 2021 stattfindenden Jubiläumsprojekte CARINTHIja 2020. Nach der überspitzten Sicht der Karikatur, die zum Nach- und Überdenken regionaler Eigenheiten führte, steht nun die bildhafte Dokumentation zahlreicher durch Region, Geschichte und Sprache verbundener einzelner Menschen im Fokus des Projektes – sei es im aktuellen Foto oder im – heute bereits eine vergangene Zeit festhaltenden – künstlerischen Werk.

Großflächige Fassadengestaltungen erweitern die Ausstellung in die Innenstadt.
Der Skulpturengarten des Museums zeigt „Sprachbilder“ von Werner Hofmeister.

Quelle: Museum Liaunig APA Pressetext, Werner Berg Museum Pressetext

Click to comment

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Copyright © 2021 powered by WordPress.